Tom Johannes Nickel als Sieger

Lucia Sättler auf Platz zwei bei den Bezirksjüngsten-Meisterschaften in der Halle

Die Hallen-Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Mittelhessen wurden durch die Altersklassen U10 bis U12 vervollständigt. Genau wie der erste Teil der Meisterschaften fanden die Spiele im FitIn in Amöneburg und im Alternate Sportpark Linden statt. Die Turnierleiterinnen Heidi Bajors und Steffi Granzer sowie Bezirksjugendwart Karl Vensky berichteten von einem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

U10-Juniorinnen:
In die Halbfinals zogen alle gesetzten Spielerinnen ein. Hier setzte sich die Nr. 1 Sophia Kohlstruck (TC Petersberg Steinau) gegen Sophia Reith (Nr. 4, RW Fulda) mit 6:3, 6:3 durch. In der zweiten Begegnung um den Finaleinzug gewann Anna Sidorenko (Nr. 2, RW Gießen) gegen ihre Vereinskameradin Angelina Morsch (Nr. 3) mit 6:3, 6:4. Den Sieg holte sich Kohlstruck durch ein souveränes 6:2, 6:3 über Sidorenko. Der Bronzerang ging mit 5:7, 6:4, 6:4 an Morsch.

U10-Junioren:
In der oberen Tableauhälfte setzte sich der frischgebackene Hessenmeister Kiano Litz (Nr. 1) gegen den an 4 gesetzten Robert Arne vom TC RW Gießen mit 6:3, 6:3 durch. Im Finale behielt Litz die Oberhand mit 7:5, 6:4 über Cedric Hohmann (Nr. 2, BW Hünfeld) mit 7:5, 6:4. Der dritte Platz ging mit 4:6, 7:5, 6:2 an Kenneth Noah Nies (Nr. 3, TC Nidda) gegen Arne.

U11-Juniorinnen:
Hier galt Nikol Mircheva (Nr. 1, TC Künzell) als klare Favoritin und dieser Rolle wurde sie auch souverän gerecht und besiegte Aaliyah Nies (Nr. 2, TC Nidda) mit 6:4, 6:0. U11-Junioren: Im Endspiel unterlag Luca Junker (Nr. 3, TC Wetzlar) mit 2:6, 0:6 gegen Vincent Heuring (Nr. 2, RW Fulda). Im Halbfinale kassierte Lucas Nitzschke (Nr. 4, TV Watzenborn-Steinberg) eine 2:6, 2:6-Niederlage gegen Heuring. Im Viertelfinale hatte Mecit Ortac (RW Gießen) mit 2:6, 0:6 gegen Junker den Kürzeren gezogen. Der zweite Gießener Louis Shakhdaryan hatte sich zu Beginn mit 2:6, 4:6 dem späteren Sieger Heuting geschlagen geben müssen. U12-Juniorinnen: Hier waren aufgrund einer geringeren Teilnehmerzahl nur zwei Spielerinnen gesetzt, die auch beide das Halbfinale erreichten. Alexia Boboc (Nr. 1, Marburger TC) gewann gegen Marie Diehl von RW Gießen glatt mit 6:0, 6:0. Im zweiten Halbfinale setzte sich Lucia Sättler (Nr. 2, RW Gießen) mit 6:1, 6:2 gegen Lena Roth (TC Herborn) durch. Im Finale ließ Boboc Sättler mit 6:0, 6:3 keine Chance. Den Bronzerang sicherte sich Roth durch ein 6:0, 6:3 über Diehl.

U12-Junioren:
Im Halbfinale gewann Tom Johannes Nickel (Nr. 1, RW Gießen) mit 6:3, 6:3 gegen Till Rücker (TC Leun). Auch das Finale ging wie erwartet an Nickel, der mit 6:2, 6:2 gegen Constantin Kohlstruck (Nr. 2, TC Petersberg Steinau) gewann. * Bei den Altersklassen U11 und U12 vertreten die beiden Erstplatzierten den Bezirk bei den hessischen Jüngstenmeisterschaften vom 26. Februar bis 1. März in Offenbach.

Bei der U10 hat der Hessische Tennisverband bereits ein Turnier im Range einer Meisterschaft durchgeführt, bei dem sich Kiano Litz (TC Petersberg Steinau) den Titel holte.