Regeln und Formulare

Mit Start der neuen Wettspielsaison, die regelmäßig am 1. Oktober eines Jahres beginnt, werden die aktualisierten Regeln vom Hessischen Tennis-Verband zeitnah veröffentlicht. Für den Spielbetrieb wichtige Vorschriften sind in der Wettspiel- (WO), Spiellizenz- (SpLO) und Leistungsklassen-Ordnung (LKO) festgelegt. Die Regularien werden vom Hessischen Tennis-Verband gemeinsam mit den Sportwarten der Bezirke im Erweiterten Sportausschuss beschlossen und Änderungen zwecks einfacher Identifikation im Text entsprechend markiert.

Zu den Regelwerken des HTV

Spielberichtsbogen

Eingabe in HTO

Gemäß § 56 der Wettspielordnung des HTV ist der gastgebende Verein für die pünktliche Ergebnismeldung verantwortlich. Gastgebende Vereine müssen die Ergebnisse spätestens am Folgetag bis 10:00 Uhr in HTO eingeben. Bei verspäteter oder unterlassener sowie unvollständiger oder falscher Ergebnismeldung wird der Heimverein mit einem Ordnungsgeld belegt.

Der Match-Tiebreak ist mit dem tatsächlich gespielten Ergebnis einzugeben (z.B. 10:8).
Nicht ausgetragene Wettspiele sind im Wettkampfbericht mit dem Ergebnis 0:0, 0:0 und dem Zusatz "w. o." einzutragen.
Aufgabe- und Abbruchergebnisse sind mit dem realen Ergebnis einzutragen und "w.o." zu markieren.

Spielberichtsbogen

Nach Beendigung des Wettkampfes ist der Spielberichtsbogen von beiden Mannschaftsführern und ggf. vom Oberschiedsrichter zu unterschreiben. Das Original des Wettkampfberichtes verbleibt beim Heimatverein. Der Mannschaftsführer der Gastmannschaft erhält eine Durchschrift bzw. Kopie.

Für alle Altersklassen, Jugend- und Erwachsenenspielbetrieb, gibt es einheitliche Spielberichtsbögen. Ein Spielberichtsbogen steht für Sie zum Download bereit. Blanko-Spielberichtsbögen können vom Verein bestellt werden. Ein Block beinhaltet 25 Spielberichtsbögen mit jeweils einem Durchschlag. Die Kosten belaufen sich auf 3,50 Euro pro Block zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer und Versand (bis 5 Blocks 6,40 Euro; bis 12 Blocks 8,75 Euro; über 12 Blocks 11,45 Euro). Bei Bestellung der Spielberichtsbögen geben Sie bitte die Liefer- und Rechnungsanschrift an.

Download

Bestellung

 

Match-Tiebreak

Bis 10 Punkte anstelle des dritten Satzes
In jedem Wettspiel entscheidet der Gewinn von zwei Sätzen.  Die Tiebreak-Regel findet in jedem Satz beim Stand von 6:6 Anwendung. Bei einem Spielstand von 1:1 Sätzen wird in allen Einzel- und Doppelbegegnungen anstatt des dritten Satzes ein Match-Tiebreak bis 10 Punkte entsprechend den ITF Tennisregeln „Alternative Verfahrens- und Zählweisen“ gespielt. Das Ergebnis eines Match-Tiebreaks ist bei der Ergebniserfassung in HTO immer mit dem tatsächlich erzielten Ergebnis ( z.B. 10:1, 10:7, 14:12 usw.) einzugeben. Gewertet wird dieser mit 1:0 bzw. 0:1 Sätze und 1:0 bzw. 0:1 Spiele.

Anwendung gemäß Wettspielordnung
Ein erforderlich werdender 3. Satz ist in allen Alters- und Spielklassen (Aktive, Senioren, Jugend) sowohl im Einzel als auch im Doppel als Match-Tiebreak (bis 10 Punkte) zu spielen. Der Spieler/das Doppelpaar, der/das zuerst 10 Punkte gewonnen hat, gewinnt diesen Match-Tiebreak und das Wettspiel, vorausgesetzt, es besteht ein Vorsprung von zwei Punkten gegenüber dem Gegner/den Gegnern.

3. Satz als Match-Tiebreak im Doppel:
alle Spielklassen

3. Satz als Match-Tiebreak im Einzel:
alle Spielklassen

Rahmenspielplan

Der Rahmenterminplan für die Mannschaftswettbewerbe wird regelmäßig gemeinsam mit den Vertretern unserer Bezirke im Erweiterten Sportausschuss festgelegt und steht zum neuen Saisonbeginn online zur Verfügung. Somit können Spieler frühzeitig für die kommende Saison planen. Es gibt einen Rahmenterminplan für Jugend und Erwachsene. Die endgültigen Termine werden mit Veröffentlichung der Spieltage im Früjahr in HTO bekannt gegeben. Diese sind für die Mannschaften verbindlich. Eine Verlegung hat nach den Regelungen des § 37 WO zu erfolgen.

RAHMENTERMINPLÄNE 2021

Erwachsene     Jugend

Ballmarken

HTV TRINITI PRO

Technologie
Der HTV TRINITI PRO wurde von Wilson in langjähriger Forschungsarbeit entwickelt. Er wurde mit dem Ziel konzipiert, einen nachhaltigeren, langlebigeren als auch leistungsstarken Tennisball anbieten zu können. Der ITF-lizensierte Ball bietet dabei die perfekte Kombination aus innovativer Balltechnologie, hohem Spielkomfort und einzigartiger, umweltschonender Verpackung. Der HTV TRINITI PRO besticht mit drei wegweisenden, technischen Neuerungen:

  • Der Kern
    Für den Gummikern des Balls wurde eine neuartige Kunststoffmischung namens ENGAGE entwickelt, die leichter ist und damit ermöglicht, die Wände des Kerns etwas dicker zu produzieren. Dieser erhält das frische Ballgefühl im Vergleich zu Tennisbällen mit einem Standardkern aus Gummi viermal länger.
  • Der Filz
    Die zweite Innovation ist im Filz des neuen Balles versteckt. Der strapazierfähige STR-Filz ist um 50 Prozent flexibler als gewöhnlich und trägt dadurch zu herausragenden Spieleigenschaften, insbesondere der Kontrolle und der Spin-Annahme bei.
  • Der Mix
    Die Mischung aus neuem Kernmaterial und flexiblem Filz verleiht dem Ball auch außerhalb eines Druckbehälters ein frisches Gefühl. Das heißt: Für diesen neuen Kern sind keine unter Druck stehenden Kunststoffverpackungen nötig!

Ökologie
In Deutschland entsteht jährlich ein Plastikmüllberg von über 3.000.000 Tennisballdosen oder – einzeln aufeinandergestapelt - von über 800 Kilometern Höhe. Diese Dosen landen im Müll, verbrauchen wertvolle Ressourcen und schaden der Umwelt. Mit dem HTV TRINITI PRO ist damit Schluss! Die ökologischen Vorteile des Balles:

eine zu 100 % wiederverwertbare Verpackung aus Papier!

ein bis zu viermal länger andauerndes Gefühl einen neuen Ball zu spielen und damit eine längere Nutzungsdauer des Balles

Preiskontinuität
Erfreulicherweise konnten wir das Preisniveau des derzeit aktuellen Balles halten können und sich damit für unsere Vereine keine finanziellen Mehrbelastungen ergeben. Der Preis für die 4er-Dose HTV TRINITI PRO beträgt nach wie vor maximal 9,99 Euro inkl. MwSt. Übrigens: Es gibt derzeit keinen anderen Landesverband in Deutschland, der seinen offiziellen Spielball zu einem günstigeren Preis anbietet!

Wichtige Termine
Bitte beachten: Der HTV TRINITI PRO ist ab dem 01. April 2021 offizieller Spielball des HTV. Dies bedeutet, dass ab diesem Termin alle DTB- und LK-Turniere sowie die Mannschaftswettbewerbe ausschließlich mit dem neuen Ball ausgetragen werden müssen. Bis einschließlich dem 31. März 2021 bleibt der HTV Official hessenweit der Spielball für offizielle Wettkämpfe.

Tauschbörse

Auf unserer Homepage www.htv-tennis.de/htv-official-tauschbörse.php wurde eine Tauschbörse eingerichtet. Hier können Vereine, die noch über größere Bestände des HTV Official verfügen, sowie Vereine, die noch Bedarf an diesem haben, zusammenkommen und sich gegenseitig Bälle abnehmen.

Ausblick
Der HTV ist davon überzeugt, mit dem HTV TRINITI PRO als offiziellen Spielball des HTV einen großen Schritt zu machen, um unseren Sport deutlich umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten. Als grüner Verband hoffen wir, mit der Ball-Initiative viele Nachahmer und Unterstützer zu finden, um künftig gemeinsam unnötigen Müll zu vermeiden. Bitte helfen Sie uns dabei. Spielen auch Sie den HTV TRINITI PRO.

Der HTV wünscht Ihnen, der hessischen Tennisgemeinde, viel Spielspaß mit dem neuen Ball und freut sich schon auf die neue Saison.

Ab dem 1. Oktober 2020 gibt es neue Regularien in der Wertung der Leistungsklassen. Nach mehrjähriger Arbeit an der LK-Reform stehen nun die grundlegenden Änderungen fest, die ab Oktober in Kraft treten werden.

Anstoß zur Entwicklung der bevorstehenden Leistungsklassen-Reform war eine Umfrage, die im Jahr 2017 unter den aktiven Tennisspielern in Deutschland vorgenommen wurde. Das Resultat: Einige Änderungen sollen in der Wertung der LK vorgenommen werden. Nun stehen diese fest und werden mit Beginn der Wintersaison greifen.

In den kommenden Wochen werden auf dieser Seite alle relevanten Informationen zur LK 2.0 veröffentlicht, so dass mit der Einführung des neuen Systems am 01.10.2020 eine vollständige Beschreibung vorliegt.

Teil 1: Die wichtigsten Änderungen

Teil 2: Die neue LK-Berechnung

Teil 3: Motivationsaufschlag - Boni - Nichtantreten

Teil 4: LK-Einstufungen und Korrekturen

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum neuen LK-System